Do, 23. November 2017

Retter verschwand

12.02.2016 14:32

Bursch half bei Notfall: Suche nach jungem Held

Zivilcourage ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Gerade deshalb bemüht sich Julia Kremser, einen etwa 15 Jahre alten Burschen im Bezirk Baden ausfindig zu machen. Der Jugendliche hatte der Sanitäterin vorbildlich beim Verarzten eines Pensionisten geholfen - und war dann einfach verschwunden.

Am Faschingsdienstag war Kremser in Traiskirchen gegen 14.30 Uhr auf dem Heimweg, als sie in der Pfaffstättner Straße beobachtete, wie ein älterer Mann auf dem Gehsteig zusammenbrach. "Passanten gingen einfach vorbei", ärgert sich die 22-Jährige, die als ehrenamtliche Sanitäterin beim örtlichen Samariterbund tätig ist: "Nur ein junger Bursch nicht, der sich um den Verletzten kümmerte."

Als Julia Kremser zur Unglücksstelle kam, hatte der etwa 15-Jährige dem Pensionisten aufgeholfen. Gemeinsam brachten sie das Unfallopfer in eine nahe Bank, wo der Jugendliche einen Sessel für den Rentner organisierte und Kremser den Samariterbund alarmierte. Während sie die Kopfwunde des Gestürzten versorgte, wies ihr Helfer den Rettungswagen ein. Kremser: "Dann war der Bursch, wahrscheinlich ein Schüler, einfach weg. Ich will mich bei ihm bedanken, er soll sich beim Samariterbund melden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden