Sa, 16. Dezember 2017

Schön verschaukelt

11.02.2016 08:29

Johnny Depp persifliert Donald Trump in Fake-Doku

Johnny Depp und der verhaltensauffällige republikanische US-Präsidentschaftsanwärter Donald Trump verbindet nicht viel - abgesehen vom Aussehen. Für die US-Comedyseite "Funny Or Die" hat sich der 52-Jährige nämlich täuschend echt in den umstrittenen Unternehmer verwandelt.

Pünktlich zu Donald Trumps Sieg bei der Vorwahl im Staat New Hampshire gibt's auf "Funny Or Die" jetzt die 50-minütigen Fake-Doku "The Art Of The Deal: The Movie" zu sehen, in der Depp so den heute 69-jährigen Neopolitiker mimt.

Trump wird sich über dieses filmische Denkmal allerdings nicht freuen. Immerhin stellt ihn der Schauspieler - perfekt gestylt mit Schweinebäckchen und Fönfrisur - so dar, wie ihn viele sehen: als aalglatten, xenophoben, intriganten Unternehmer, der für seine Ziele über Leichen geht. Und so gibt der falsche Trump auch Weisheiten von sich, die typisch für den echten Trump sind. Wie diese: "Erfolgreiche Leute sind immer am Telefon, selbst wenn niemand am anderen Ende der Leitung ist."

Dabei ist Johnny Depp nicht der einzige Star, der sich für die Produktion hat verpflichten lassen. Regisseur Ron Howard mimt eine cinephile Einführung in die vermeintliche Dokumentation aus den 80ern, bei der Trump selbst Regie geführt habe und die seither in der Versenkung verschwunden sei. Auch Alfred Molina oder Christopher Lloyd lassen sich einen Einsatz in "The Art Of The Deal: The Movie" nicht entgehen. Der Titel spielt übrigens auf die gleichnamige Autobiografie von Donald Trump an, welche er 1987 veröffentlichte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden