Mi, 22. November 2017

Keine Top-Gehälter

09.02.2016 16:50

So viel verdienen Wiens Ärzte wirklich

Volle Ambulanzen, zu wenig Kassenärzte und kaum offene Ambulanzen an den Wochenenden - der Streit um die Versorgung in Wien, vor allem am Samstag und Sonntag, ist voll entbrannt. So fürstlich, wie viele glauben, verdienen manche Ärzte gar nicht. Ein Mediziner im niedergelassenen Bereich kommt auf etwa 2500 Euro netto.

In Wien wird es immer schwieriger, Ärzte für Kassenverträge zu bekommen. "Sieht man sich den durchschnittlichen Monatsverdienst an, so verdient ein Arzt im niedergelassenen Bereich rund 2500 Euro netto im Monat", heißt es von der Wiener Ärztekammer. "Diese Summe gilt bei durchschnittlichem Patientenaufkommen für Allgemeinmediziner, genauso wie für Kinderärzte als gültige Norm."

Auf den ersten Blick schüttet die Wiener Gebietskrankenkasse jedes Jahr viel Geld aus: 504.762.797 Euro für 1595 Mediziner. Aufgeteilt auf die wichtigsten Gruppen sind das:

  • 144 Millionen Euro für 765 Allgemeinmediziner
  • 30 Millionen Euro für 86 Augenärzte
  • 22 Millionen Euro für 89 Kinderärzte

Ein Allgemeinmediziner formuliert es so: "Die Pauschale pro Patient ist hoch, doch die Honorarvergütungen sind gering. Nach Abzug von Ordinationsmiete, Geräten, Schwesterngehalt und Versicherungen bleibt kein Vermögen mehr übrig."

Am meisten verdienen Primarärzte
Tatsache ist: Die Top-Verdiener unter den Medizinern sind eher bei den Primarärzten zu finden. Mit allen Nebenerwerben schafft es ein Primararzt schon einmal problemlos auf 9000 Euro netto, ein Turnusarzt beim KAV kommt auf 3400 bis 4000 Euro brutto monatlich.

Bürgermeister Michael Häupl kann sich indes auch verpflichtende Wochenenddienste vorstellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden