Do, 23. November 2017

Mit Joint erwischt?

09.02.2016 13:41

Madonna hetzt Sohn Rocco Privatdetektiv hinterher

Madonna hat Medienberichten zufolge einen Privatdetektiv engagiert, der ein Auge auf ihren abtrünnigen Sohn Rocco haben soll. Der 15-Jährige hatte sich zu Weihnachten ihrer Obhut entzogen und ist zu seinem Vater Guy Ritchie nach London geflüchtet, wo der Teenager nun angeblich ein "völlig zügelloses Leben" führt und keine Schule mehr besucht.
 

Madonnas Sorge um die Erziehung ihres Sohnes Rocco könnten durchaus berechtigt sein: Der 15-Jährige wurde beim Rauchen in London erwischt. Das britische Klatschmagazin "The Sun" veröffentlichte am Wochenende Bilder von dem jungen Spross, auf denen er mit Freunden in einem Skaterpark zu sehen ist. Das Schockierende daran: Die Teenager teilen sich in aller Öffentlichkeit einen Glimmstängel, der verdächtig nach einem Joint aussieht.

Gegenüber dem "People"-Magazin verriet ein Insider: "Das ist genau das, wovor Madonna Angst hatte. Er ist ein rebellischer Teenager, der Anweisungen und Richtlinien von seinem Vater braucht." Ritchie sieht das angeblich genau umgekehrt und will das alleinige Sorgerecht für seinen Sohn demnächst vor Gericht erstreiten. Ein Insider: "Er möchte, dass Rocco das Selbstbewusstsein bekommt, das ihm bisher gefehlt hat und denkt, Madonnas strenger Erziehungsstil ist kontraproduktiv. Roccos Wohl ist Guys Priorität."

Während seine Eltern sich um das Sorgerecht streiten, hat Rocco zum Glück in London einen guten Kumpel zum Aussprechen in der Nähe. Brooklyn Beckham ist Rocco Ritchies Seelsorger. Der Sohn von David und Victoria Beckham kümmert sich Berichten zufolge rührend um seinen Freund. "RadarOnline" schreibt: "Brooklyn hilft Rocco dabei, mit diesem schrecklichen Sorgerechtsstreit umzugehen und ist für ihn da, bezüglich seiner Schuldgefühle, er würde seine Mutter und seine Geschwister verletzen." Die beiden Jugendlichen sind schon seit ihrer Kindheit miteinander befreundet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden