Sa, 18. November 2017

Tierschutz & Walzer

09.02.2016 08:46

Tanz und Schmaus beim vierten „Wiener Veganball“

Wer sich vegan ernährt, verzichtet auf jegliche Lebensmittel tierischen Ursprungs - die einen aus gesundheitlichen Gründen, die anderen aus Liebe zum Tier. Am vergangenen Samstag trafen sich Veganer, Fleischesser und Vegetarier, um gemeinsam zu feiern und zu schlemmen. Die "Vegane Gesellschaft Österreich" hat bereits zum vierten Mal in Folge zu ihrem "Wiener Veganball" eingeladen - und krone.at war vor Ort dabei.

Dreiererlei von der Karotte auf Pumpernickel-Schwammerl-Erde mit Tropfenpaprika und Babysalaten, "Consommé Double" vom Marchfeld-Gemüse mit Spinatroulade, marinierter Seitan in der Käsekruste auf mediterranem Gemüse mit buntem Quinoa und Schwarzwälder Kirschtorte im Glas. Diese Gerichte wurde den Menügästen am vergangenen Samstag im Archotel Kaiserwasser in Wien 22 kredenzt, als zum bereits vierten Mal der "Wiener Veganball" gefeiert wurde.

Vegane Ernährung kann sehr wohl schmecken
Ein köstliches Menü, das auch den Fleischessern unter den Gästen bewiesen hat, dass vegane Ernährung weder fad noch geschmacklos ist. Denn immer mehr Menschen interessieren sich für ein Leben ohne Fleisch, Milch oder Eier, sitzen aber den gängigen Vorurteilen darüber auf. "Ich freue mich, dass die vegane Lebensweise immer mehr Interesse weckt, und begrüße das 'Hineinschnuppern' aller Menschen, die den Ball dafür nutzen wollten", zeigte sich Felix Hnat erfreut über den Andrang. Der Tierrechtsaktivist organisiert als Obmann der "Veganen Gesellschaft Österreich" bereits zum vierten Mal in Folge den Ball.

"Wir hatten einen großartigen Abend!"
Abgesehen vom köstlichen Abendessen durften sich die zahlreichen Gäste natürlich auch auf der Tanzfläche austoben. Ganz klassisch gab es eine Tanzvorführung zur Eröffnung sowie eine Mitternachtseinlage mit Publikumsquadrille, zudem eine vegane Cocktailkarte. Unter den Gästen tummelten sich Prominente, Blogger und Models. "Wir hatten einen großartigen Abend und kommen sicher wieder", schwärmt eine Besucherin gegenüber krone.at. "Die Gespräche mit anderen Gästen haben mich außerdem motiviert, meine Ernährung endgültig vegan zu gestalten."

Informationen rund um das Thema Veganismus finden Sie auf vegan.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).