Sa, 25. November 2017

Nach Brand in NÖ

08.02.2016 10:23

Rotkreuz-Helfer mit Herz: Schildkröten reanimiert

Zwei Hasen, ebenso viele Schildkröten und auch zwei Bartagamen - sie alle mussten bei einem Brand in Unterhöflein in Niederösterreich um ihr Leben bangen. Doch keine Sorge: Da waren nämlich - neben den tüchtigen Brandbekämpfern - auch Rotkreuz-Helfer vor Ort: Die Panzer-Tiere wurden kurzerhand wiederbelebt!

Dichter Rauch drang bereits aus dem Keller eines Wohnhauses, als die Feuerwehrleute aus Höflein an der Hohen Wand und Willendorf mit Folgetonhorn und Blaulicht-Blitzgewitter um die Ecke bogen. "Unsere Tiere! Unsere Tiere!", riefen ihnen die Bewohner schon von Weitem besorgt zu.

Sauerstoff für sterbende Schildkröten
Die tierfreundlichen Florianis fackelten nicht lange - mit schwerem Atemschutz drangen sie ins Untergeschoß ein und brachten nach und nach zwei zitternde Häslein, zwei Bartagamen und zwei schon ziemlich mitgenommene Schildkröten in Sicherheit. Letztere schienen knapp vor dem Verenden zu sein. Doch dann hatten die Rotkreuz-Helfer eine zündende Idee: Mittels Sauerstoff-"Infusion" wurden die beiden Panzertiere ins Leben zurückgeholt. Sie sind inzwischen schon wieder in den seligen Winterschlaf zurückgekehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).