Di, 21. November 2017

Mit „Piefke“ Lück

08.02.2016 09:17

„Witzigstes Wirtshaus Österreichs“ auf Servus TV

Es darf gelacht werden: Ab 11. Februar startet auf Servus TV die Sendung "Zum Brüller!". In zehn zusammenhängenden Episoden wird immer donnerstags um 20.15 Uhr in das "witzigste Wirtshaus Österreichs" entführt. Und dieser neue "Komedy Klub" bietet nicht nur bekannte Kabarettisten auf der Bühne, sondern wagt im "Mockumentary"-Stil auch einen Blick hinter die Kulissen.

Neben Auftritten von heimischen Größen wie Andreas Vitasek oder Michael Niavarani ist es das Wirtshaus selbst, das immer wieder im Fokus steht. Dessen Inhaber (Reinhard Nowak) muss sich immerhin von einem "Piefke" (Ingolf Lück) erklären lassen, wie er mit Kabarettstars bei seiner Kundschaft punkten kann. Dieser ist zu allem Überfluss der Exfreund seiner Frau (Nadja Maleh). Aber nicht nur deshalb hält der Wirt so gar nichts von Veränderungen.

Nur lassen sich diese offenbar nicht aufhalten: Daher sind zum Auftakt neben Vitasek etwa Fredi Jirkal, Gerald Fleischhacker und Nina Hartmann in der Gaststube zugegen und unterhalten das Publikum. Die wirkliche Herausforderung lauert für die Komiker dabei aber eher Backstage bei Wirt Peter und Co.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden