Mi, 18. Oktober 2017

"Für die F1 ideal"

05.02.2016 12:05

Mercedes-Boss hofft auf harten Kampf mit Ferrari

Die Dominanz von Mercedes war in der vergangenen Formel-1-Saison erschreckend groß. Ferrari, mit Sebastian Vettel als heißesten Eisen, sagte den Silberpfeilen bereits den Kampf an. Etwas überraschend: Mercedes-Boss Dieter Zetsche sehnt sich nach einem Duell auf Augenhöhe mit der Scuderia.

Zetsche gegenüber der "Gazzetta dello Sport": "Ich hoffe, dass es zu einem Duell kommen wird. Ein Kampf zwischen unseren Marken wäre für den Erfolg der Formel 1 ideal!" Seine gute Beziehung zu Ferrari-Chef Sergio Marchionne unterstreicht der Deutsche immer wieder: "Wenn man im selben Geschäft ist, ist es wichtig, auf der anderen Seite jemanden zu finden, den man als Freund betrachtet."

An den Erfolgen großen Anteil hat laut Zetsche auch Aufsichtsrat Niki Lauda: "Er hat eine klare Vision und bildet eine optimale Kombination mit Toto Wolff. Aus diesen Zutaten resultieren unsere aktuellen Erfolge." Der Mercedes-Boss hofft auf ein längeres Engagement von Lauda bei Mercedes. Macht ihm die Rivalität der beiden Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg Sorgen? "Sie werden niemals Hand in Hand gehen, weil sie um dasselbe Ziel, den Titel, kämpfen. Das ist schon gut so."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).