Do, 14. Dezember 2017

Stummel im Bett

05.02.2016 11:08

Brand, weil Neunjährige rauchte

Ein Elfjähriger wachte in der Nacht zum Donnerstag in Hallein auf und bemerkte Brandgeruch. Schnell weckte er seine Mutter, die die drei Kinder und zwei Katzen in Sicherheit brachte. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Schuld an den Flammen war eine Zigarette, geraucht von der Tochter (9).

Die Geschwister (2, 9 und 11) aus Hallein schliefen in der Nacht zum Donnerstag bei der Mutter im Zimmer. Gegen 23 Uhr wachte der elfjährige Sohn auf und roch Rauch. Er weckte seine Mama auf, die nachschaute, was los ist. Schnell entdeckte sie den Rauch, der aus dem Kinderzimmer, das ebenfalls im Obergeschoss der Maisonettewohnung liegt, drang. Sie alarmierte die Feuerwehr und brachte sich und ihre drei Kinder, sowie zwei Katzen in Sicherheit.

"Als wir ankamen, hat uns die Bewohnerin bereits mitgeteilt, dass sich niemand mehr in der Wohnung befindet", schildert Kommandant Josef Tschematschar von der Feuerwehr Hallein. Die Frau führte die Einsatzkräfte bis zur Wohnungstür und erklärte ihnen, wo sich der Brandherd befindet. Bei der Erkundung konnten die Feuerwehrleute durch ein Fenster oberhalb der Türe bereits die lodernden Flammen sehen. Schnell legten die Freiwilligen eine Leitung durch das Stiegenhaus und griffen unter schwerem Atemschutz an. Der Brand war rasch gelöscht.

Zigarette an Wand ausgedämpft und ins Bett gelegt
Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte, ob sie weitere Glutnester vorfinden und löschten nach. Die Ursache für den Brand konnten die Ermittler rasch finden: In den verkohlten Bettlaken am Stockbett wurde ein eingeschmolzenes Feuerzeug und ein ebenfalls zerstörtes Handy gefunden. Die neunjährige Tochter gab schließlich zu, in dem Zimmer geraucht zu haben. Sie hat die Zigarette an der Wand ausgedämpft und den Stummel ins Bett gelegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden