Sa, 18. November 2017

Damen-Skispringen

04.02.2016 19:52

Iraschko-Stolz bei Takanashi-Sieg Oslo-Vierte

Die Japanerin Sara Tankanashi hat auf dem Osloer Holmenkollen im zehnten Weltcup-Bewerb der Skispringerinnen ihren neunten Sieg gefeiert. Mit den Höchstweiten von 137,5 und 136,0 Metern gewann die Asiatin am Donnerstag 20,7 Punkte vor der Norwegerin Maren Lundby und 51,1 Zähler vor der Russin Irina Awwakumowa. Daniela Iraschko-Stolz wurde nach im zweiten Durchgang verunglückter Landung Vierte.

Diesen Platz belegte die Steirerin ex aequo mit der Slowenin Ema Klinec und 1,6 Punkte hinter Rang drei. Den hatte sie nach dem ersten Durchgang dieses einzigen Damen-Großschanzenbewerbs der Saison eingenommen. "Wenn ich die Landung ein bisschen schöner hinbekommen hätte, wäre ich vielleicht Dritte geworden", sagte sie, mit der Leistung unzufrieden. "Heute bin ich mir vorgekommen wie der erste Mensch. Es ist eigentlich schade, dass man gerade am Holmenkollen so einen Topfen springt."

"Es ist ein Kampf, wie ich oben stehe"
Die 32-Jährige würde nun am liebsten eine Pause einlegen. "Aber das Heimspringen auslassen, wäre ein bisschen gar wahnsinnig", meinte sie im ORF-Interview in Hinblick auf die Events am Wochenende in Hinzenbach. "Es ist ein Kampf, wie ich oben stehe, ich habe überhaupt kein Feeling. Die Ergebnisse und Weite passen, aber das Feeling ist nicht da." Chiara Hölzl wurde direkt vor Jacqueline Seifriedsberger Achte, Eva Pinkelnig kam auf Platz 21.

Takanashi-Rekord mit 8. Sieg in Folge
Für Takanashi war es der achte Sieg in Folge, womit sie ihre eigene, aus der Saison 2013/14 stammende Bestleistung im Damen-Skispringen verbesserte. Die erst 19-Jährige hält bei insgesamt 39 Weltcupsiegen. Bereits neun Bewerbe vor Saisonende scheint ihr beim Vorsprung von 331 Punkten auf Iraschko-Stolz ihr dritter Gesamtweltcup-Sieg nach 2012/13 und 2013/14 kaum zu nehmen zu sein.

Das Ergebnis:
1. Sara Takanashi (JPN) 305,8 Punkte (137,5/136,0 m)
2. Maren Lundby (NOR) 285,1 (136,5/134,0)
3. Irina Awakumowa (RUS) 254,7 (130,0/125,0)
4. Daniela Iraschko-Stolz 253,1 (128,0/126,0)
Weiters:
8. Chiara Hölzl (AUT) 240,4 (125,5/121,0)
9. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 240,1(118,0/126,0)
21. Eva Pinkelnig (AUT) 186,4 (118,0/101,5)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Sara Takanashi (JPN) 980 Punkte
2. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 649
3. Maja Vtic (SLO) 448
4. Yuki Ito (JPN) 367
5. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 359
6. Chiara Hölzl (AUT) 354
Weiters:
10. Eva Pinkelnig (AUT) 256
25. Elisabeth Raudaschl (AUT) 63

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden