Sa, 25. November 2017

Nur 5,6% nahmen teil

04.02.2016 14:31

SPÖ-Asylumfrage: Klare Mehrheit für „Richtwert“

Die SPÖ-Mitglieder befürworten die Festlegung eines "Richtwerts" zur Beschränkung des Flüchtlingszuzugs nach Österreich. Das hat eine von der Partei in Auftrag gegebene Online-Umfrage ergeben. Demnach sind fast zwei Drittel für den Richtwert von 37.500 Asylanträgen für das heurige Jahr.

Bundesgeschäftsführer Gerhard Schmid sagte am Mittwoch, dass es sich um keine repräsentative Umfrage gehandelt habe. Es wurden alle Parteimitglieder angeschrieben, von denen man E-Mail-Adressen verfügbar hatte. 11.000 Personen - das entspricht 5,6 Prozent der Parteimitglieder - meldeten sich zurück.

65,3 Prozent sprechen sich für den von der ÖVP "Obergrenze" genannten "Richtwert" aus. Dass dieser alleine nicht genug sei, finden 59 Prozent. Begrüßt werden Maßnahmen wie raschere Verfahren (von 96 Prozent der Teilnehmer), Einschränkung von EU-Förderungen für Staaten, die keine Flüchtlinge aufnehmen (92 Prozent), einheitliche Asylstandards in Europa (96 Prozent), mehr Rückführungsabkommen (89 Prozent) und die Annahme von Anträgen nur noch in Hotspots an der EU-Außengrenze (79 Prozent).

Mehr als 70 Prozent der antwortenden SPÖ-Mitglieder treten dafür ein, bei der Grundversorgung ein stärkeres Augenmerk auf Sachleistungen zu legen. Dass auch Österreicher im gleichen Atemzug mit Einschränkungen bei Sozialleistungen konfrontiert werden könnten, lehnen 93 Prozent ab.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden