So, 19. November 2017

Ilicevic rastet aus

04.02.2016 12:33

HSV-Trainingsvorfall: Kopfstoß gegen Gregoritsch

Drei Tage vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln (Sonntag 15.30 Uhr) sind beim deutschen Bundesligisten Hamburger SV zwei Spieler im Training aneinandergeraten. Der Krotate Ivo Ilicevic verpasste seinem österreichischen Teamkollegen Michael Gregoritsch am Donnerstag nach einem harten Zweikampf einen Kopfstoß. Im Video oben sehen Sie die 1:2-Pleite der Hamburger am vergangenen Wochenende in Stuttgart.

Gregoritsch wurde am Fuß behandelt, Betreuer fuhren den ÖFB-U21-Teamstürmer mit einem Golfcart in die Kabine am Volkspark. Er wird wahrscheinlich für das Spiel gegen Köln ausfallen, da bei dem Foul laut HSV-Trainer Bruno Labbadia sowohl Schienbein als auch Knöchel in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

Labbadia: "Beide sind ganz klar über das Ziel hinausgeschossen"
Für die Aktion übte er Kritik an beiden Beteiligten und kündigte ein klärendes Gespräch an. "Die beiden sind ganz klar über das Ziel hinausgeschossen", sagte Labbadia. Ilicevic habe sich bereits entschuldigt: "Das ist erstmal geklärt." So etwas passiere immer wieder. "Das ist im Fußball so", erklärte Labbadia. Dennoch werde es am Freitag ein Gespräch mit beiden geben, kündigte der Trainer an. Auf die Frage, ob er eine Suspendierung der beiden Streithähne ausschließt, wollte er nicht direkt antworten.

HSV-Tormann Rene Adler konnte dem Vorfall Positives abgewinnen. "Das ist schöne Aggressivität. Ich wäre froh, wenn wir die am Sonntag auch hätten", sagte Adler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden