So, 19. November 2017

Untersuchung in Oslo

02.02.2016 18:05

Beinprobleme: Sorge um Henrik Kristoffersen

Slalom-Ass Henrik Kristoffersen hat sich wegen Problemen mit seinem Bein einer weiteren Untersuchung unterziehen müssen. Wie der Norwegische Rundfunk am Dienstag auf seiner Homepage berichtete, hat der sechsfache Saisonsieger wegen anhaltender Schmerzen in Oslo einen MR-Scan gemacht. Eine früher getätigte Untersuchung hatte Anzeichen eines Ermüdungsbruchs ergeben. Nun gab es leichte Entwarnung.

"Es sieht so aus, als ob es im Vergleich zu früheren MR-Bildern eine Verbesserung gibt", wurde Norwegens Teamarzt Marc Jacob Strauss zitiert. Kristoffersen selbst spürt die Schmerzen weniger im Knochen, als in der Wadenmuskulatur. Die Teilnahme an den nächsten Technikbewerben in Yuzawa Naeba (Japan) am 13./14. Februar sei demnach nicht in Gefahr.

Notfalls wolle er auch eine schwerere Blessur riskieren, meinte Kristoffersen. "Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen", sagte der 21-Jährige, der in diesem Winter sechs von sieben Slaloms gewonnen hat. Im Gesamtweltcup liegt er 98 Zähler hinter dem voran liegenden Österreicher Marcel Hirscher auf Rang drei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden