Di, 17. Oktober 2017

Leitung abgerissen

01.02.2016 16:23

Leck in Gastank – Tiroler Hotel evakuiert

Wegen eines Lecks in einem Gastank musste am Montag ein Tiroler Hotel teilweise evakuiert werden. Massive Regenfälle in der Nacht hatten den im Freien liegenden Tank unterspült und an die Oberfläche gehoben. Dabei riss eine Leitung ab, Gas strömte daraufhin kontinuierlich aus.

Zum Einsatz kam es in einer Unterkunft in Kössen im Tiroler Bezirk Kitzbühel. "Der Tank befindet sich in rund 30 Metern Entfernung zum Hotel", sagte ein Polizist. Daraufhin wurde die Evakuierung jenes Hoteltrakts veranlasst, der sich in der unmittelbaren Gefahrenzone befand.

Insgesamt rund 50 Gäste wurden ins Freie gebracht, konnten gegen 13.30 Uhr jedoch wieder in ihre Zimmer zurückkehren. In der Zwischenzeit hatte die Feuerwehr den Behälter umgedreht und das Leck abgedichtet. Da sich das Gas im Freien schnell verflüchtigt habe, sei die Explosionsgefahr gering gewesen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden