Fr, 17. November 2017

UFO-Files im Netz

02.02.2016 12:00

Hier können Sie die X-Akten selbst erforschen

Am Donnerstag feiert die beliebteste Mystery-Serie der Neunziger ihr Comeback: Akte X. Der ORF zeigt die ersten sechs Folgen immer donnerstags um 20:15 Uhr. Wer dazwischen nicht warten und sich wie Mulder und Scully selbst mit unheimlichen Begegnungen und paranormalen Phänomenen beschäftigen will, kann dies jetzt online tun. Der US-Geheimdienst CIA hat sein X-Akten-Archiv geöffnet - und viele geheime Dokumente ins Netz gestellt.

"Werfen Sie einen Blick auf unsere X-Akten", fordert die CIA die Internetnutzer am hauseigenen Blog auf. Dabei handelt es sich um zahlreiche einst geheime Dokumente, die vor allem UFO-Sichtungen aus den Fünfzigerjahren zum Thema haben und erst nach Jahrzehnten freigegeben wurden. Es sind aber auch neuere UFO-Akten in dem Archiv zu finden, manche davon erst rund 20 Jahre alt.

Dokumente enthalten Augenzeugenberichte
Das CIA-Archiv enthält einige durchaus spannende Papiere - etwa über UFO-Sichtungen, die im Juli 1952 über Ostdeutschland gemeldet wurden. Dort soll ein Augenzeuge namens Oscar Linke ein Flugobjekt erblickt haben, das ihn an "eine riesige fliegende Pfanne" erinnert hat.

Oder - ebenfalls aus dem Jahr 1952 - eine Sichtung aus der ehemaligen afrikanischen Kolonie Belgisch Kongo. Dort schickte man angesichts seltsamer leuchtender Flugscheiben am Himmel einen Kampfflieger in die Luft, der sich dem Phänomen bis auf 120 Meter näherte und von diskusähnlichen metallenen Flugapparaten berichtete, um deren Zentrum brennende Scheiben rotierten.

Noch mehr UFO-Berichte bei der Air Force
Sollten Sie jetzt auf den Geschmack gekommen sein: Neben der neuen UFO-Datenbank der CIA gibt es mit dem Projekt "Blue Book" der US-Luftwaffe noch einen zweiten Katalog, in dem Sichtungen unbekannter Flugobjekte thematisiert werden. Auch er ist voll mit - teils geschwärzten - Dokumenten über verdächtige Flugobjekte.

Wer jetzt mit dem Gedanken spielt, auf den Spuren von Mulder und Scully selbst X-Akten zu erforschen, für den hat die CIA übrigens sogar die passende Anleitung parat. In einem Leitfaden für UFO-Jäger liefert die Behörde zehn zentrale Tipps, die man im Falle einer Sichtung beherzigen sollte, um ernstgenommen zu werden.

Video: Akte X - So gut sind die neuen Folgen

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden