So, 19. November 2017

Boogie-Rock-Ende?

01.02.2016 11:01

Status Quo wollen ihre große Karriere beenden

Rockfans müssen jetzt ganz stark sein - Status Quo, eine der erfolgreichsten und besten Livebands der Rockgeschichte wollen nach einem halben Jahrhundert endgültig die E-Gitarren an den Nagel hängen. Da es derartige Ankündigungen von Bandseite aber des Öfteren gab, darf an der Konsequenz der Meldung gezweifelt werden...

Die Mitglieder der britischen Rockband Status Quo wollen ihre E-Gitarren mit Jahresende an den Nagel hängen. "Es wird immer schwerer für uns, große Shows zu geben. Vor 30 Jahren haben wir das letzte Mal gesagt, dass wir aufhören - dieses Mal ist es eine endgültige Entscheidung", betonte Gründungsmitglied Francis Rossi (66) am Montag in einer Pressemitteilung.

Die Band plant eine Europa-Tour im Herbst - dies werde die letzte Tournee mit den markanten E-Gitarren sein. "Wir werden auch in den Jahren danach von uns hören lassen, aber nie mehr mit dem elektronischen Set unterwegs sein", so Rossi. Gitarrist Rick Parfitt (67) betonte: "Eine Show tut heute körperlich weh." Ohne E-Gitarren sei es aber keine echte Status Quo-Show, daher wolle man nicht weitermachen.

In Österreich waren Rossi, Parfitt und Co. seit jeher Stammgäste, das letzte Mal im Sommer 2015 beim Lovely Days in Wiesen und auf der Burg Clam.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden