Mi, 23. Mai 2018

Hörmsdorf, Eibiswald

31.01.2016 09:41

Zusteller von vier Bernhardinern gebissen

Bernhardiner sind eigentlich friedvolle Tiere. Weshalb vier dieser Hunde am Freitag in Eibiswald auf einen Paketzusteller und ihren eingreifenden Besitzer eingebissen haben, ist daher noch völlig unklar. Sie werden nun auf Tollwut getestet, danach wird entschieden, was mit ihnen passieren soll.

Der 51 Jahre alte Paketzusteller wollte eigentlich nur ein Packerl auf dem Bauernhof zustellen. Er parkte seinen Lkw und ging zu Fuß direkt zum Wohnhaus, auf dessen Grund vier Bernhardiner frei herumliefen. "Aus derzeit noch unbekannten Gründen dürfte einer der Hunde auf ihn losgegangen sein, und die anderen sind dann hinterher", sagt ein Beamter der Polizei Eibiswald. Sie haben dem Mann nicht nur das Gewand zerbissen, sondern ihm auch blutende Verletzungen zugefügt. Auch der eingreifende, 43 Jahre alte Besitzer wurde von seinen Tieren geschnappt, jedoch nicht schwer verletzt.

Der Paketzusteller wurde vom Team des Rettungshubschraubers C 12 erstversorgt und schließlich zum UKH Graz geflogen. "Er wurde am ganzen Körper gebissen. Schwerwiegend sind die Verletzungen zwar nicht, aber der Schock dürfte riesengroß gewesen sein", sagt ein Crew-Mitglied. Auch der Bernhardiner-Besitzer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Bereits mehrere Vorfälle
Es handelt es sich nicht um den ersten Vorfall, wie die Polizei bestätigt: 2012 wurden die damals 65-jährige Roswitha Z. und ihre Enkelin beim Eierholen von den Bernhardinern angegriffen. Schützend legte sie sich über das Kind, der Frau wurde ein Ohr abgebissen. Die Tiere wurden gestern auf Tollwut getestet, ein erstes Ergebnis ist negativ. Der Besitzer wurde angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden