Mo, 28. Mai 2018

Wirbel beim FCB

30.01.2016 08:36

Bayern-Stars zu dick? Guardiola zieht Zügel an

Beim deutschen Rekordmeister FC Bayern werden Erinnerungen an längst überwunden geglaubte Zeiten wach. Die Spekulationen um ein angeblich gespanntes Verhältnis zwischen Josep Guardiola und dem Team deuten an, was dem im Sommer scheidenden Coach auf seiner Abschiedstournee drohen könnte. Unter anderem dürfte Guardiola das Übergewicht einiger Spieler sauer aufstoßen.

"Ein, zwei Spieler haben zu viele Kilos", sagte Guardiola auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Hoffenheim. Laut "Bild" sollen vor allem Franck Ribery und Arturo Vidal gemeint sein. Außerdem zeigte sich Pep dezent erzürnt darüber, dass einige Spieler freie Tage für Städteflüge statt zur Regeneration genützt haben. "Es geht nicht, dass man einfach nach Berlin oder sonst wohin fliegt. Wir haben in Absprache mit Sportdirektor Matthias Sammer beschlossen, das künftig zu unterbinden. Die Spieler sollen die freie Zeit zur Regeneration nützen", so Guardiola.

Im folgenden Video sehen Sie die Highlights von Bayerns jüngstem 2:1-Sieg in der Bundesliga gegen den HSV:

Volle Unterstützung für Pep
Aus Sorge vor weiteren Störgeräuschen sicherte Karl-Heinz Rummenigge dem Trainer schon vorher demonstrativ volle Rückendeckung zu. "Pep Guardiola bekommt bis zu seinem letzten Arbeitstag die ganze Unterstützung von allen, die beim FC Bayern etwas zu sagen haben - das können sich alle hinter die Ohren schreiben, die eine "Lame Duck"-Diskussion anzetteln möchten", wurde der Vorstandsvorsitzende im Stadion-Magazin zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden