Do, 24. Mai 2018

"Krone"-Ombudsfrau

29.01.2016 10:00

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Ticketautomat druckte keine Fahrkarte
Probleme beim Kauf einer Monatskarte für die Bahn hatte Alois S. aus Niederösterreich. „Ich bezahlte beim Automaten. Der spuckte zwar das Restgeld aus, aber leider kein Ticket. Ich meldete den Vorfall sofort dem Kundencenter. Dort konnte man keinen Fehler feststellen. Man bestätigte mir lediglich, dass die Bezahlung für die Karte eingegangen ist“, bat uns Herr S. um Hilfe. Auf unsere Anfrage haben die ÖBB prompt reagiert. Unser Leser erhält Reisegutscheine.

Entgegenkommen bei Prämienrückforderung
Sein Lokal musste Leopold H. aus Wien im November schließen. „Ich informierte meine Versicherung und faxte sowohl die Kündigung meines Vertrages als auch die Zurücklegung meines Gewerbescheines. Trotzdem hat mir die Versicherung die Prämie für Dezember abgebucht“, teilte uns Herr L. mit. Auf unsere Anfrage hat die Uniqa Versicherung Folgendes mitgeteilt: Bei der Abbuchung handelt es sich um den Treuebonus, der bei vorzeitiger Vertragsauflösung zu bezahlen ist, da bei der Prämienberechnung die gesamte Vertragslaufzeit berücksichtigt wird und der Kunde so eine günstigere Prämie bezahlt. In Kulanz wird jedoch auf die Rückforderung verzichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden