Mo, 18. Dezember 2017

Wer braucht Trump?

29.01.2016 09:29

Arnold Schwarzeneggers Milliarden-Crew

Wer braucht schon einen Trump? Arnold Schwarzenegger übernahm nicht nur den Posten des Immobilien-Millionärs als Big Boss in der Realityserie "Celebrity Apprentice", die prominenten Praktikanten des "Terminators" sind hochkarätiger als je zuvor.

Dazu gehören Muhammad Alis Tochter Laila Ali, Supermodel Brooke Burke-Charvet, 80er-Jahre-Musiklegende Boy George, Realitystar Nicole "Snooki" Polizzi und Mötley-Crue-Rocker Vince Neil.

Noch hochkarätiger sind allerdings die Berater, die sich "Arnie" für seine Show anwarb. Supermodel Tyra Banks, Hollywood-Schönheit Jessica Alba, Investment-Guru Warren Buffett und Ex-Microsoft-Boss Steve Ballmer gehören zum milliardenschweren Stab von Chef Schwarzenegger und seiner rechten Hand - Neffe Patrick Knapp.

Selbst Vorgänger Trump ist begeistert: "Ich kann meinem Freund Arnold Schwarzenegger nur gratulieren. Er wird großartig sein!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden