Mi, 22. November 2017

James „Jimmy“ Jeggo

28.01.2016 08:17

Ein Wiener ist Sturms erster Winter-Neuzugang

Sturms erster Wintertransfer ist an Bord! Adelaide United meldete gestern den Wechsel seines Mittelfeld-Talents James Jeggo nach Graz. Der 23-Jährige wurde in Wien geboren, ist Doppelstaatsbürger. "Ein robuster, sehr aktiver Spieler, der den Ball fordert", sagt Sturms "General" Gerhard Goldbrich, "wir wollten ihn schon im Sommer." Jeggo ist im Anflug auf Belek.

"Jimmy" (so Jeggos Spitzname) ist ein klassischer Achter, der von Foda geforderte "Box-to-box"-Spieler zwischen den Strafräumen. Er spielte nach seinem Wechsel von Melbourne nach Adelaide in den letzten 18 Monaten beim Sechsten der australischen A-League, war Teil des Cupsieger-Teams und Liga-Jungstar ’14/15. "Ein guter Fußballer und harter Arbeiter", lobt Adelaides Coach Guillermo Amor, "er hat eine große Zukunft."

Der "Aussie", der auf 15 Einsätze (ein Tor) kam, ist bereits am Weg nach Belek, die Vereine sind einig - sein Vertrag wird nach der Camp-Heimkehr (Samstag) unterschrieben. Über die Ablöse (sein Kontrakt wäre noch bis 2018 gelaufen) wurde Stillschweigen vereinbart.

Priorität Verteidiger
Bezüglich eines Nachfolgers von Michael Madl (von Fulham fehlen nur noch Formalitäten) gab’s eine Absage: Michael Sollbauer ist nicht zu haben, das ließ WAC-Präsident Dietmar Riegler wissen - obwohl der Vertrag des 25-Jährigen im Sommer ausläuft und ihm keine Verlängerung angeboten wurde. Sollbauer ist sauer, aber WAC-Coach Pfeifenberger legte sich quer, weil er mit Rnic und Hüttenbrenner nur zwei Innenverteidiger hat. "Es ist keine Geldfrage", sagt Riegler, "aber wir kämpfen um den Klassenerhalt und niemand würde verstehen, wenn wir jetzt ein Risiko eingehen."

Sturm holt trotzdem einen Verteidiger: "Wir sind auf alles vorbereitet", so Goldbrich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden