Fr, 17. November 2017

Coppa Italia

27.01.2016 23:01

Juve mit eineinhalb Beinen in Italiens Cupfinale

Die Siegesserie von Juventus Turin ist auch im Cup nicht gerissen. Nach elf Erfolgen hintereinander in der Serie A siegte der Meister und Cup-Verteidiger im Halbfinal-Hinspiel gegen Inter Mailand am Mittwoch im eigenen Stadion 3:0 und steht mit eineinhalb Beinen im Finale.

Der Spanier Alvaro Morata schoss zwei Tore, das erste nach einem nicht unumstrittenen Elfmeter in der 36. Minute. Inter Mailand, das in der Meisterschaft von den jüngsten fünf Spielen nur eines gewann, hielt eine Hälfte lang gut mit, war letztlich aber chancenlos - auch weil es in den letzten 20 Minuten nach Rot gegen Murillo in Unterzahl spielen musste.

Damit dürfte es am 21. Mai im Finale in Rom zum Klassiker zwischen den beiden erfolgreichsten Klubs Italiens kommen. Designierter Final-Gegner von Juventus ist Milan, das im anderen Halbfinale gegen den Drittligisten Alessandria mit einem Vorsprung ins Rückspiel vor eigenem Anhang geht.

Juventus und Milan standen sich 1990 zum bisher letzten Mal in einem Cupfinale gegenüber. Vor 13 Jahren waren sie sich dafür in einem Champions-League-Endspiel begegnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden