Sa, 16. Dezember 2017

Ort sucht Ausweg

27.01.2016 14:43

Letzter Greißler schließt: Ringen um Nahversorgung

Das Greißlersterben schreitet voran: Jetzt sperrte in Pfaffstätten im Bezirk Baden der letzte Feinkostladen zu. Und nach dem Aus der örtlichen Zielpunkt-Filiale ist das Angebot an Nahversorgern ab sofort Mangelware. Die Gemeinde arbeitet aber schon an einer Lösung.

"Zum einen sind wir seit der Zielpunkt-Pleite bereits in Verhandlungen mit anderen Supermarktketten, um der Filiale neues Leben einzuhauchen", so Bürgermeister Christoph Kainz. Über die Ergebnisse wolle man in den kommenden Wochen informieren, heißt es.

Andererseits liegt die Hoffnung auf einem kleinen Backshop am Hauptplatz - momentan die letzte Einkaufsmöglichkeit im Ort. Dieser wird sein Sortiment ausbauen, um vor allem für die älteren Bewohner ohne eigenes Auto die Versorgung zu sichern. Dazu wird es auch seitens der Gemeinde finanzielle Unterstützung geben. "Wir wollen mit der Wirtschaftsförderung hier so schnell wie möglich eine zufriedenstellende Lösung für alle unsere Bürger schaffen", betont der Ortschef.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden