Mi, 13. Dezember 2017

Eisglatte Straßen

26.01.2016 17:38

1 Toter und 3 Verletzte bei Verkehrsunfällen in NÖ

Unfälle auf teils eisglatten Straßen haben in Niederösterreich am Dienstag einen Toten und drei Verletzte gefordert. Ein 53-Jähriger starb im Spital, nachdem er mit seinem Wagen gegen mehrere Bäume geprallt und aus dem Auto geschleudert worden war. Zwei Frauen sowie ein weiterer Mann erlitten bei ähnlich gelagerten Unfällen teils schwere Verletzungen.

Wie die Freiwillige Feuerwehr Untermarkersdorf berichtet, war der 53-Jährige in den Morgenstunden auf der L1012 bei spiegelglatten Straßenbedingungen von der Fahrbahn abgekommen. Der Lenker wurde beim Unfall aus dem Auto geschleudert und erlitt schwerste Verletzungen. Am Vormittag verloren die Ärzte dann im Krankenhaus den Kampf um sein Leben.

Auch der Notarzthubschrauber war am Dienstag mehrmals im Einsatz. In Fischamend musste ein verletzter 56-Jähriger ins Spital geflogen werden, nachdem er mit seinem Fahrzeug bei Bruck an der Leitha gegen einen Zaun geprallt war. Wenig später verlor eine Frau in Retz die Kontrolle über ihr Auto und krachte in einen Baum. Sie wurde eingeklemmt und musste von den Helfern aus dem Wrack geschnitten werden, so die Feuerwehr.

Auch im Waldviertel führte die Glätte in den Morgenstunden zu einem Unfall mit einer Verletzten. Eine 26-jährige Autofahrerin kam von der Straße ab und prallte ebenfalls gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Auch sie wurde eingeklemmt und musste befreit werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden