Mo, 23. Oktober 2017

Pflegerin gefesselt

26.01.2016 17:00

Räuber-Trio schlägt über Wiener Polizeistation zu

Ein Räuber-Trio hat letzten Freitag in der Billrothstraße in Wien-Döbling zugeschlagen - und das nur drei Stockwerke über einer Polizeiinspektion! Die Männer gaben sich dabei sogar als Beamte in Zivil aus, überwältigten die Betreuerin einer pflegebedürftigen Pensionistin und durchstöberten die Wohnung. Beute: rund 200 Euro.

Ob den Kriminellen bewusst war, dass im selben Haus, nur drei Stockwerke unterhalb, gerade zahlreiche Polizisten ihren Dienst versahen, ist unklar. Möglicherweise hatten sie das Polizei-Schild an der Fassade in der Billrothstraße auch übersehen.

"Polizei, bitte machen Sie auf!"
So oder so versetzten die drei Täter einer Slowakin den Schock ihres Lebens: Um die Mittagszeit klopfte es an der Wohnungstür: "Polizei, bitte machen Sie auf!" Kaum hatte die Pflegerin der Mieterin die Tür vorsichtig einen Spalt geöffnet, drückten die bewaffneten Räuber diese auf und stürmten in die Wohnung.

Die Betreuerin wurde überwältigt und mit Kabelbindern gefesselt. Anschließend durchsuchten die Kriminellen die Wohnung - um schließlich mit rund 200 Euro Beute zu fliehen. Erst als ein Polizist im Hausflur zufällig seltsame Geräusche hörte und diesen nachging, wurde der Überfall bemerkt - und das gefesselte geschockte Opfer befreit. Die pflegebedürftige Pensionistin blieb unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).