Di, 17. Oktober 2017

Berühmte Schutzengel

16.05.2016 06:00

Diese Promis wurden zu Lebensrettern

Manchmal schreibt das Leben spannendere Geschichten als ein Hollywoodstreifen. Vor Kurzem etwa rettete Jamie Foxx einen Mann aus einem brennenden Auto - kurz bevor dieses explodierte. Doch der Schauspieler ist nicht der einzige Hollywoodstar, der schon zum Lebensretter wurde.

Mit seiner Zivilcourage sorgte Jamie Foxx vor Kurzem für Schlagzeilen. Der Schauspieler wurde nämlich zum heldenhaften Lebensretter, als ein Mann mit seinem Wagen in der Straße vor dem Haus des Schauspielers ins Schleudern kam, das Auto sich überschlug und Feuer fing. Foxx zögerte nicht lange und zog den Verunglückten eigenhändig aus dem brennenden Auto - noch bevor Feuerwehr und Rettung eintraf. Nach seiner heldenhaften Tat zeigte sich der Schauspieler aber sehr bescheiden: "Ich bin kein Held, musste aber etwas tun", sagte der Schauspieler später.

Auch Brad Pitt rettete einst ein Leben. Bei den Dreharbeiten zu seinem Streifen "World War Z" im Jahr 2012 sollten 700 Statisten eine Massenpanik vortäuschen. Doch als eine Frau zu Boden stürzte und von den anderen Komparsen überrannt zu werden drohte, war es der Hollywoodstar, der ihr zu Hilfe eilte und sie vom Boden aufzog. "Ich glaube, sie konnte es gar nicht fassen, als Brad ihr half, wieder aufzustehen", plauderte ein Beobachter später aus. "Brad hatte keine Zeit, mit ihr zu sprechen, weil es mitten im Dreh war. Aber sie sagte hinterher, wie dankbar sie ihm ist, auch wenn sie ein aufgeschürftes Knie hat."

"Rufst du wirklich um Hilfe?", wollte die Schauspielerin Demi Moore von einem Burschen wissen, der auf Twitter ankündigte, sich in seinem Garten zu erhängen, und machte dadurch ihre damals 2,5 Millionen Follower auf den Selbstmordgefährdeten aufmerksam, die das Zentrum für Suizid-Prävention in Los Angeles alarmierten. Die Polizei konnte schließlich Schlimmeres verhindern. Übrigens nicht das erste Mal, dass die Aktrice einen Selbstmord verhinderte. "Ich frage mich, ob es irgendjemanden interessiert, dass ich mich jetzt umbringe", schrieb schon 2009 ein Mädchen ebenfalls im Kurznachrichtendienst. Und schon damals rettete Moores couragiertes Eingreifen das Leben der jungen Frau.

Auch Heidi Klum sorgte einst als Lebensretterin für Schlagzeilen. Bei einem Urlaub mit ihren Kindern auf Hawaii erwischte ein Untersog Sohn Henry und zwei Kindermädchen. Weil die drei zu ertrinken drohten, sprang das Model selbst in die Wellen und half bei der Rettung. "Zum Glück haben wir alle sicher herausbekommen", meinte Klum nach der mutigen Aktion.

"Ich wurde buchstäblich, BUCHSTÄBLICH gerade von Ryan Gosling vor einem Auto gerettet", konnte Bloggerin Laurie Penny 2012 ihr doppeltes Glück nicht glauben. Denn da die Britin nicht an den Rechtsverkehr gewöhnt war, lief sie in New York beinahe einem Taxifahrer vors Auto. In allerletzter Sekunde zog Ryan Gosling die junge Frau von der Straße und rettete sie damit vor einem Verkehrsunfall.

Auch John Malkovich zeigte einst Zivilcourage. Bei einem Spaziergang durch Toronto entdeckte der Schauspieler 2012 einen Mann, der gestolpert war und sich an einem Baugerüst die Kehle aufgeschnitten hatte. "Mein Name ist John und Sie werden wieder auf die Beine kommen", beruhigte der Hollywoodstar den Verletzten, drückte ihm ein Tuch auf die Wunde und stoppte damit die Blutung. Ein Held - nicht nur im Film, sondern auch im wahren Leben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden