Di, 12. Dezember 2017

Unbekannte Täter:

25.01.2016 10:59

Rowdys sprengten Telefonzelle!

Durch eine laute Detonation wurden die Bewohner in Gerasdorf bei Wien geweckt: In der Nacht auf Sonntag hatten Unbekannte im Ortsteil Oberlisse eine Telefonzelle in die Luft gesprengt. "Der Münzautomat wurde vollkommen zerstört", schildert nun eine Anrainerin.

Das Telefon aus der Verankerung gerissen, schwarze Schmauchspuren, überall Glasscherben – dieses Bild der Zerstörung bot sich am Sonntag den Einwohnern von Gerasdorf. In der Nacht zuvor hatten Vandalen in einer kleinen Wohnsiedlung zugeschlagen. "Womit die Täter den Apparat gesprengt haben, ist derzeit noch unbekannt", heißt es vonseiten der Polizei. Das Ausmaß der Schäden lässt aber darauf schließen, dass es sich nicht einfach um im Handel erhältliche Feuerwerkskörper oder übrig gebliebene Silvester-Kracher handelt. "Jetzt müssen aber erst einmal alle Spuren genau analysiert werden", sagt ein Ermittler.

Den Verweis auf einen dummen Streich will man bei der Exekutive allerdings nicht gelten lassen: "Es handelt sich hierbei um eine schwerwiegende Straftat mit hohem Sachschaden", heißt es. Außerdem hätten die Täter bei dem "Anschlag" selbst schwere Verletzungen davontragen können. "Für etwaige Passanten hätte mitunter sogar Lebensgefahr bestanden", warnt ein Beamter. Die Fahndung nach den Kriminellen läuft daher jetzt auf Hochtouren.

Im Zuge der Ermittlungen hofft man nun außerdem auf Augenzeugen: "Es ist ja möglich, dass jemand die Verdächtigen auf der Flucht gesehen hat!" Hinweise werden auf jeder Polizeiinspektion entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden