Sa, 25. November 2017

Zu viel Ehrgeiz!

25.01.2016 08:07

Rapid-Coach Barisic tritt auf die Notbremse

"Wir haben uns gut präsentiert, der Test war in Ordnung." Zumindest mit den ersten 70 Minuten konnte Zoran Barisic zufrieden sein. Seine Rapidler ließen sich weder vom böigen Wind in Side noch von St. Pauli verblasen, trennten sich am Sonntag vom deutschen Zweitligisten mit 1:1. Neue Erkenntnisse? Schwierig. Denn Rapids Aufstellung ergibt sich derzeit von selbst.

Novota, Dibon, Schaub, Schrammel. Die Ausfälle sind bekannt. Gestern blieben auch Max Hofmann und Jelic draußen. Muskuläre Probleme. "Sie waren zu ehrgeizig", trat Barisic auf die Notbremse. Was er auch bei Pavelic tun musste. Der Außenverteidiger bediente sich beim Aufwärmen leicht am Oberschenkel, wollte dennoch spielen - ehe nach neun Minuten Grahovac kam. Nur kein Risiko.

Von einer "Not-Truppe" wollte Rapids Coach nach dem 1:1 dennoch nicht sprechen. Im Gegenteil. Für den 17-jährigen Innenverteidiger Wöber gab’s Extralob: "Wenn er so weiterarbeitet, hat er eine große Karriere vor sich." Auch Goalie Strebinger konnte sich zwei, drei Mal auszeichnen. Und Schobesberger, der wegen seines Grundwehrdienstes bislang oft fehlte, durfte sich auch eine Stunde austoben.

"Der Ball ist gut gelaufen, wir haben uns gegen einen starken Gegner viele Chancen herausgespielt", war Barisic zufrieden. Zumindest mit den ersten 70 Minuten. Da führte Rapid durch Schwab, der nach einer Kainz-Ecke an den kurzen Pfosten aus fünf Metern einschoss, auch mit 1:0 (60.). Ehe Deichmann für St. Pauli noch ausglich.

PS: Auch aus Wien ereilte Rapid eine Verletztenmeldung: Geschäftsführer Peschek zog sich bei einem Hobby-Kickerl einen Außenbandriss zu. Mit dem "Ausfall" kann Barisic wohl leben

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden