Di, 22. Mai 2018

Serienweise Unfälle

24.01.2016 18:03

Retter im Dauereinsatz auf den Pisten

Am Wochenende standen die Kärntner Pisten- und Flugretter wieder im Dauereinsatz. Allein am Nassfeld musste der Rettungshubschrauber gleich zu mehreren Einsätzen ausrücken. Eine Snowboarderin ließ am Nassfeld einen verletzten Mann auf der Piste liegen, ohne ihm zu helfen.

Bei einem Skiunfall am Nassfeld wurde am Sonntag ein 45-jähriger Skifahrer aus Ungarn schwer verletzt. Der Mann kollidierte mit einem Australier (31). Der Ungar erlitt Serienrippenbrüche und eine Gehirnerschütterung. Er wurde ins LKH Villach geflogen. Der Australier kam mit einer Platzwunde und einer Schulterverletzung davon.

Frau begeht Fahrerflucht
Ebenfalls am Nassfeld musste ein Slowake (50) mit dem Hubschrauber abtransportiert werden, nachdem er mit einer Snowboaderin kollidiert war und ihm diese mit der Snowboardkante eine 15 Zentimeter lange Schnittwunde am Oberschenkel zufügte. Die Frau ließ den Mann am Boden liegen und beging Fahrerflucht.

In Bad Kleinkirchheim prallte ein Kroate (69) gegen einen Begrenzungszaun. Er musste von der Pistenrettung erstversorgt in das Klinikum Klagenfurt geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofmanns Abschied
Rapid: „Es war schlimm - aber wunderschön“
Fußball National
Peinliche Niederlagen
Austrias Talfahrt: Die violette Bankrotterklärung
Fußball National
Jäger spannte Draht
Zweifache Mutter entging beim Radeln Todesfalle
Oberösterreich
Politik lockt mit Geld
Neue Rezepte gegen den Hausärzte-Mangel
Österreich
Ganz schön stark!
Muskel-Bauer trägt Arabella auf Händen
Stars & Society
Kreuzreaktionen
Allergiker mögen keinen Hummer
Gesund & Fit
Wegen Billiganbietern
In Bedrängnis: Frisöre müssen Haare lassen
Österreich
Aufklärung wichtig
Wien und seine Baustellen: Das Experten-Urteil
Österreich

Für den Newsletter anmelden