Mo, 11. Dezember 2017

Arnie erfüllt Wunsch

24.01.2016 13:15

Todkranker: "Die Zigarre kommt nächste Woche"

Für Familie Mittermeir war der 23. Jänner wahrlich ein Tag voller Emotionen - besonders für den 75-jährigen Krebspatienten Josef Mittermeir. Nicht nur, dass er am Samstag mit seinem größten Idol, Arnold Schwarzenegger, und dessen engem Freund Ralf Moeller telefonieren konnte, bekam er auch noch die Zusage, dass sein Herzenswunsch - eine Zigarre des steirischen Hollywoodstars sein Eigen nennen zu dürfen - erfüllt wird: "Die Zigarre kommt nächste Woche."

Das alles hatte die 23-jährige Tochter des todkranken Mannes, Sarah, auf die Beine gestellt und in die Wege geleitet. Nach ihrem Facebook-Aufruf, der sich rasant im Netz verbreitet hatte, wurde schließlich Ralf Moeller, einer der engsten Freunde des steirischen Stars, auf die Familie aufmerksam. Und so folgte bereits am Dienstagabend die Zusage, dass der 75-Jährige tatsächlich eine Zigarre seines Idols bekommt.

"Sie werden auch beten für mich"
Doch damit nicht genug: Am Samstag durfte der Oberösterreicher dann auch noch mit Schwarzenegger und Moeller - beide weilten da gerade in Kitzbühel, um das legendäre Hahnenkammrennen zu sehen - telefonieren. Neben der Zusage, dass sich die Zigarre bereits auf dem Postweg nach Ansfelden befindet, sprachen die beiden Hollywoodstars dem todkranken 75-Jährigen auch Mut zu. "Dann hat Schwarzenegger noch gesagt, ich soll hart bleiben", so der zu Tränen gerührte Josef Mittermeir gegenüber dem ORF, "weil - sie stehen alle hinter mir. Und: Sie werden auch beten für mich."

Die "Übererfüllung" seines Herzenswunsches gebe Mittermeir jedenfalls enorm viel Kraft, bestätigt auch seine Ehefrau Charlotte: "Das hat auf jeden Fall geholfen, er hat wieder eine richtige Lebensfreude." Überglücklich zeigt sich auch Tochter Sarah auf Facebook und postete dort gleich ein Foto Schwarzeneggers mit der begehrten Rauchware:

Der 75-Jährige wird Arnies Zigarre also bald in vollen Zügen genießen dürfen - mit Genehmigung seiner Ärzte.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden