Do, 14. Dezember 2017

Seit Dezember

24.01.2016 11:46

Fünfter Überfall auf Tankstelle

Bereits zum 5. Mal seit Mitte Dezember wurde in Salzburg eine Tankstelle überfallen, dieses Mal in der Innsbrucker Bundesstraße. Ein maskierter und bewaffneter Mann drohte in der Nacht zum Freitag einem Angestellten. Der Täter entkam.

Der Unbekannte stürmte gegen 22 Uhr mit gezogener Waffe in die OMV-Tankstelle in der Innsbrucker Bundesstraße nahe der Flughafenunterführung. Der Mann - er war mit einer Sturmhaube maskiert - forderte von dem Angestellten Bargeld. Der Mitarbeiter griff in die Kasse und übergab einige hundert Euro, die in einem mitgebrachten weißen Plastiksack verstaut wurden. Dann floh der Räuber in Richtung Flughafen. Der Angestellte blieb unverletzt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er war rund 1,80 Meter groß, schlank und hatte einen hellen Teint. Er ist rund 30 Jahre alt und sprach gebrochenes Deutsch. Der Räuber trug einen blauen Pullover und eine helle Jogginghose.

Zusammenhänge werden geprüft
Die Polizei ermittelt auf Hochtouren, der Täter blieb aber vorerst verschwunden. Mittlerweile ist es der fünfte Überfall auf eine Tankstelle in Salzburg und Umgebung. Ob es sich dabei immer um dieselben Täter handelte oder nicht, steht noch nicht fest.

Am 15. Dezember kam es zu dem ersten Raub in einer OMV in der Münchner Bundesstraße. Drei Maskierte stürmten damals den Shop und hielten einen Mitarbeiter mit Waffen in Schach. Rund ein Monat später dann der zweite Überfall auf dieselbe Tankstelle. Dieses Mal war es aber nur ein Täter. Am 22. Dezember erbeuteten drei Unbekannte in Puch Bargeld und zu Silvester konnte ein Räuber mehrere hundert Euro in Salzburg-Gnigl mitnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden