Sa, 18. November 2017

„Nur im Turnsaal“

22.01.2016 06:00

Schuldirektorin sagt Jogginghosen den Kampf an

Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer würde Margot Stastny-Braun einen Orden verleihen, während Eltern aus allen "Dresscode-Wolken" fallen. Nur weil die Volksschuldirektorin aus Gföhl in Niederösterreich getan hat, was in Deutschland gang und gäbe ist: Sie hat dem Schlabberlook, also Jogginghosen & Co., den Kampf angesagt, die Hausordnung um einen Satz erweitert.

Ein Satz, der - im Gegensatz zu rigorosen Verbots-Passagen im Nachbarland - jeden Spielraum zulässt, sorgt in der 3700-Einwohner-Stadt im Waldviertel für Unmut. "Nur im Turnunterricht ist das Tragen von Jogginghosen erwünscht", ist seit Montag in der Hausordnung der Schule zu lesen. Keine Rede von Verbot, trotzdem schimpft ein Vater: "Was soll dieser Unsinn?"

202 Schüler werden in Gföhl unterrichtet, vielleicht eine Handvoll von ihnen trägt Jogginghosen. Und kann das auch weiterhin tun, Stastny-Braun geht es nur um eines: "Kleider machen Leute, wir wollen nur, dass das unseren Kindern auch bewusst wird." Kleidungszwang wird es in ihrer Ära keinen geben, sagt die Pädagogin. Und keine Strafen. Als Etikette-Vorreiterin sieht sie sich auch nicht, eines sagt sie aber ganz klar: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr."

Zentrale Kleidervorschriften wird es laut Landesschulratspräsident Johann Heuras (vorerst) nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden