Mo, 20. November 2017

US-Behörde rät:

21.01.2016 14:32

„Hoverboards nur mit Feuerlöscher nutzen“

Nach mehreren Unfällen und Bränden mit sogenannten Hoverboards hat die US-Aufsichtsbehörde Consumer Product Safety Commission Empfehlungen für den sicheren Umgang mit den elektrischen Rollbrettern herausgegeben. Nicht alle dürften sich jedoch so einfach in die Tat umsetzen lassen.

Hoverboards, auch Smart- oder Self-Balancing-Boards genannt, sind aktuell ein heißer Trend. Mitunter zu heiß, denn insbesondere Billig-Importe aus Fernost gingen in der Vergangenheit bereits mehrfach in Flammen auf. Warum sei derzeit Gegenstand einer Untersuchung, teilte die US-Behörde mit. Vermutlich dürften mangelhafte Akkus für die Explosionen verantwortlich zeichnen.

Bis zur endgültigen Klärung der "Schuldfrage" hat die Consumer Product Safety Commission einige Sicherheitsratschläge für Nutzer der elektrischen Fortbewegungsmittel herausgegeben. Der plausibelste: Besitzer sollten sich mit Protektoren an Ellbogen, Knie und Handgelenk sowie einem Helm vor Sturzschäden schützen.

Schon schwerer zu bewerkstelligen: Die Hoverboards sollten nicht auf oder in der Nähe von Straßen benutzt und am besten im Freien, fernab entzündlicher Materialien aufgeladen werden. Fast schon absurd mutet allerdings der Ratschlag an, beim Fahren oder Aufladen der Hoverboards einen Feuerlöscher dabei oder zumindest in der Nähe zu haben. Freizeitspaß sieht anders aus, finden wir.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden