Sa, 25. November 2017

Nach acht Jahren

21.01.2016 13:56

ABBA traten wieder gemeinsam als Quartett auf

Das passiert nur ganz selten: Mit einem gemeinsamen Auftreten in Stockholm haben die Mitglieder der schwedischen Popband ABBA Comeback-Hoffnungen bei ihren Fans neu entfacht. Agnetha Fältskog, Benny Andersson, Björn Ulvaeus und Anni-Frid "Frida" Lyngstad kamen zwar getrennt zu einer Gala-Veranstaltung am Mittwochabend, zeigten sich aber kurz zusammen auf der Bühne.

Der Zeitung "Dagens Nyheter" zufolge war es das erste Mal seit 2008, dass alle Bandmitglieder gemeinsam in der Öffentlichkeit aufgetreten sind. Damals hatte die Romantik-Komödie "Mamma Mia!" mit Meryl Streep und Pierce Brosnan in Schweden Premiere gefeiert.

In den sozialen Netzwerken schwärmten Fans am Donnerstag von dem "historischen Moment". "Jetzt brauchen wir nur noch einen Song", schrieb ein Facebook-Nutzer. "Bringt ABBA zurück, bitte!", forderte ein anderer.

Anlass für das Aufeinandertreffen der vier, die nach ihrem Sieg beim Grand Prix mit "Waterloo" 1974 ihren Durchbruch feierten, war der Startschuss für eine neue Party-Reihe im Stockholmer Freizeitpark "Gröna Lund". Dafür hat sich Ulvaeus von dem ABBA-Musical "Mamma Mia!" inspirieren lassen. In einer griechischen Taverne sollen Fans künftig ABBA-Nächte feiern können.

Nach riesigen Erfolgen mit Hits wie "Super Trouper", "Dancing Queen" oder "The Winner Takes It All" hatte die schwedische Popband ihre gemeinsame Karriere Ende 1982 beendet. Zuvor waren die Ehen von Benny und Anni-Frid sowie Björn und Agnetha in die Brüche gegangen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden