Mi, 22. November 2017

Sturz im Training

21.01.2016 15:46

Kreuzbandriss! Scheiber nächstes Streif-Opfer

Die Verletzungs-Misere im österreichischen Alpin-Skiteam reißt nicht ab. Nach Max Franz am Dienstag hat es am Donnerstag im zweiten Abfahrtstraining für die Kitzbühel-Abfahrt auch Florian Scheiber erwischt. Bei seinem Sturz hat er sich laut ersten Untersuchungen einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Riss des inneren und äußeren Meniskus im rechten Knie zugezogen. Der Tiroler wird noch am Donnerstag in Hochrum operiert. Was Marcel Hirscher über den Sturz von Florian Scheiber und die Verletzungsmisere im ÖSV-Team sagt, sehen Sie im Video oben.

Im Herren-Lager muss der ÖSV verletzungsbedingt derzeit bereits Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer (sechster und siebenter Brustwirbel gebrochen), Max Franz (Verletzungen am linken Hand-, Knie- und Sprunggelenk), Joachim Puchner (Patellasehnenverletzung), Thomas Mayrpeter (Kreuzbandriss), Markus Dürager (Schien- und Wadenbeinbruch) und Daniel Danklmaier (Kreuzbandriss, Meniskusverletzungen) vorgeben.

Außerdem verletzte sich Speed-Coach Martin Sprenger am Donnerstag beim Besichtigen vor dem Abfahrtstraining. Er zog sich Bänderrisse in beiden Knien zu. Bei den ÖSV-Damen gab es am Donnerstag ebenfalls schlechte Nachrichten: Nicole Schmidhofer verletzte sich im Training in Cortina schwer und fällt für den Rest der Saison aus.

Italiener im Training stark
Das italienische Herren-Skiteam hat im zweiten Training am Donnerstag groß aufgezeigt. Mit Startnummer 47 raste der 25-jährige Mattia Casse in 1:56,85 zur Bestzeit vor dem Südtiroler Christof Innerhofer (+0,34) und dem Oberösterreicher Vincent Kriechmayr, der allerdings einen Torfehler beging. Vierter wurde Adrien Theaux (FRA/+1,07).

"Ich fühle mich wieder wohl auf den Ski, es hat sich schon in den letzten Wochen abgezeichnet, dass es besser und besser ging. Spaß haben ist immer das Rezept, um schnell zu sein", meinte der Trainingszweite Innerhofer, für den Aksel Lund Svindal der Favorit bleibt. Dieser hatte als Sechster 1,29 Sekunden Rückstand auf Casse. "Es war ein bisschen schneller im unteren Teil, und das Licht war nicht sehr gut heute. Deshalb war es ein bisschen schwieriger zu fahren. Ansonsten ist der Kurs in einem guten Zustand", meinte der Norweger.

Hannes Reichelt lag als Zwölfter 1,54 Sekunden zurück, bezeichnete seine Fahrt als "okay", er habe aber mehr am Limit fahren wollen. "Das ist mir nicht geglückt."

Ergebnisse vom zweiten Training:
1. Mattia Casse (ITA) 1:56,85 Min.
2. Christoph Innerhofer (ITA) +0,34 Sek.
3. Vincent Kriechmayr (AUT) 1,03 *
4. Adrien Theaux (FRA) 1,07
5. Steven Nyman (USA) 1,16
6. ex aequo Aksel Lund Svindal (NOR) und Alexander Aamodt Kilde (NOR) je 1,29
8. Valentin Giraud Moine (FRA) 1,31 *
9. David Poisson (FRA) 1,33
10. Peter Fill (ITA) 1,39
11. Kjetil Jansrud (NOR) 1,41
12. Hannes Reichelt (AUT) 1,54.
Weiter:
15. Patrick Schweiger (AUT) 1,63
26. Johannes Kröll (AUT) 2,07
27. Romed Baumann (AUT) 2,18
29. Klaus Kröll (AUT) 2,24
32. Georg Streitberger (AUT) 2,40
35. Otmar Striedinger (AUT) 2,88
50. Christian Walder (AUT) 4,32
52. Christopher Neumayer (AUT) 5,12

Gestürzt: Florian Scheiber (AUT)

* = Torfehler

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden