Di, 21. November 2017

Auf Intensivstation

21.01.2016 07:51

Mädchen stößt Wasserkocher um - schwer verbrüht

Schwerer Unfall am Mittwoch in einer Asylunterkunft in St. Johann in der Heide in der Steiermark: Ein zehn Monate altes Mädchen stieß dort einen Wasserkocher um, es erlitt schwere Verbrühungen an den Beinen. Per Rettungshubschrauber wurde das Kind ins LKH Graz geflogen, es liegt auf der Intensivstation.

Das Unglück geschah in einem ehemaligen Gasthaus, das zu einer Unterkunft für Asylwerber umfunktioniert wurde: Das kleine afghanische Mädchen spielte gerade am Boden, in unmittelbarer Nähe des Wasserkochers. Die Kleine stieß dabei das Gerät um, heißes Wasser ergoss sich über seine Beine.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde die Schwerverletzte ins LKH Graz geflogen und auf die Intensivstation der Kinderklinik gebracht, wo Verbrennungen zweiten und dritten Grades festgestellt wurden. 30 Prozent der Körperoberfläche sollen betroffen sein, heißt es.

Der Zustand des kleinen Mädchens ist zwar stabil, es steht aber noch nicht fest, ob das Kind operiert werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden