Mi, 23. Mai 2018

Auf Swayzes Spuren

20.01.2016 13:10

"Point Break": Undercover im Adrenalin-Rausch

Geldscheinregen: Mit halsbrecherischen Robin-Hood-Aktionen, die sie via Motorrad, Hardcore-Wellenritten, Wingsuit-Sprüngen oder wilden Snowbordstunts durchführen, macht sich eine Gang von Extremsportlern an die globale Umverteilung von Reichtum. Um die Adrenalinjunkies zu stoppen, schleust das FBI die Motocrosslegende Johnny (Luke Bracey) in die Gruppe ein.

Basierend auf Kathryn Bigelows legendärem Surferthriller "Gefährliche Brandung" mit Patrick Swayze und Keanu Reeves holt Regisseur Ericson Core zu einer schwindelerregend gefilmten Action-Kapriole aus, die jeglichen Storyballast abwirft und uns in spektakulären 3D-Bildern einen visuellen Nonstopthrill beschert, gleichzeitig aber die comichaft überzeichnete kriminelle Energie der Turbo-Athleten mit einer Art esoterischem Pazifismus zu übertünchen sucht.

Kinostart von "Point Break": 21. Jänner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden