Sa, 25. November 2017

Legenden-Duo

19.01.2016 18:32

Sting und Peter Gabriel gehen gemeinsam auf Tour

Erst im April 2015 beehrte Pop-Star Sting die Wiener Stadthalle mit der kultigen Simon-&-Garfunkel-Hälfte Paul Simon - nun macht er gemeinsame Sache mit Peter Gabriel, seines Zeichens Sänger-Legende der Prog-Institution Genesis. Die Tour führt im Juni und Juli durch Nordamerika, Europatermine sind vorerst noch nicht bekannt.

Sting und Peter Gabriel machen nach 30 Jahren wieder gemeinsame Sache. Für Amnesty International musizierten sie in den 1980er-Jahren rund um den Globus. Nun haben die beiden Popgrößen wieder zueinander gefunden, auch deshalb, weil Stings jüngste Konzertreise mit Paul Simon nur die allerbesten Eindrücke beim früheren Police-Frontmann hinterließ. Start der Tour ist am 21. Juni in Columbus (Ohio).

Derzeit stehen 19 Auftritte in den USA und in Kanada auf dem Programm. Europa-Termine sind noch keine bekannt. "Ich bin sehr glücklich, dass wir die Chance nützen, auf diese Weise zu experimentieren. Ich denke, die Leute werden fasziniert sein. Ich bin es jedenfalls", so Sting in einem ersten Kommentar auf seiner Homepage www.sting.com. Auf www.petergabriel.com äußerte sich sein Kompagnon Peter Gabriel: "Mich fasziniert, dass du einen Haufen Musiker beieinander hast und interessante Dinge daraus entstehen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden