Di, 17. Oktober 2017

Unfall in Salzburg

19.01.2016 07:54

91-Jährige auf Zebrastreifen von Pkw erfasst – tot

Im Salzburger Stadtteil Lehen ist am frühen Montagabend eine Fußgängerin auf einem Zebrastreifen von einem Auto erfasst und getötet worden. Der Unfalllenker hielt nach dem Zusammenstoß nicht an und beging Fahrerflucht. Später stellte er sich der Polizei.

Die 91-Jährige dürfte nach Zeugenaussagen korrekt bei Grün über den Zebrastreifen an der Kreuzung gegangen sein, als das Auto sie erfasste. Augenzeugen berichteten, dass der Lenker nach dem Unfall kurz langsamer wurde, dann aber wieder aufs Gas stieg und in unbekannte Richtung weiterfuhr.

Die Frau blieb schwer verletzt an der Unfallstelle liegen und wurde mit dem Notarzt ins nahe gelegene Landeskrankenhaus gebracht. Dort erlag sie kurz darauf ihren schweren Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen.

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unfalllenker verlief zunächst ergebnislos. Am Montagabend gegen 22 Uhr stellte sich der Lenker dann der Polizei und ließ sich zum Unfallgeschehen einvernehmen. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp über 0,3 Promille.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden