Sa, 26. Mai 2018

Kirchdorf

15.01.2016 11:41

Schüsse auf Polizisten: Verdächtiger schweigt

Nach dem wilden Schusswechsel Mittwoch Früh in Kirchdorf, bei dem ein Einbrecher (51) von einem Polizisten angeschossen wurde, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Der verletzte Verdächtige liegt in der Klinik - zu den Vorwürfen schweigt er.

Der Steirer, den zwei Kugeln trafen, wurde am Mittwoch sofort an der Innsbrucker Klinik operiert. "Der Verdächtige konnte bisher nur kurz befragt werden. Er zeigte sich nicht kooperativ, weder was den Schussvorfall, noch die weiteren möglichen Einbrüche anbelangt", erklärt Chefermittler Christoph Hundertpfund.

44-jähriger Komplize packt aus

Gesprächiger war dafür sein Tiroler Komplize (44). Dieser habe einige Straftaten eingeräumt. Über den Unterländer wurde die U-Haft verhängt. Er sitzt in der Justizanstalt Innsbruck. Sobald es sein Gesundheitszustand zulässt, folgt ihm sein 51-jähriger Einbrecher-Kollege dorthin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden