Fr, 20. Oktober 2017

Anna Ermakova

15.01.2016 09:19

Boris Beckers Tochter landet ersten Werbedeal

Boris Beckers Tochter Anna Ermakova startet jetzt als Model so richtig durch. Die hübsche 15-Jährige konnte nach ihrem Laufsteg-Debüt im letzten Jahr nun nämlich ihren ersten Werbedeal an Land ziehen. Der rothaarige Lockenschopf wurde diese Woche als Gesicht der Schuhmarke Buffalo Boots vorgestellt.

Ob Anna Ermakova stolz auf ihren ersten großen Werbedeal sei, wollte die "Bild"-Zeitung von der Schülerin wissen: "Stolz geht mir nicht wirklich über die Lippen", zeigt sich die Tochter von Boris Becker bescheiden. "Ich freue mich, aber es ist halt auch eine Riesenarbeit, bis ein Foto so aussieht. Da steht ein ganzes Team dahinter. Haare, Make-up, Styling."

Dass sie es als Model bislang so weit gebracht habe, habe sie freilich auch einem Quäntchen Glück zu verdanken, gesteht sich die 15-Jährige ein. "Viele hübsche Mädchen arbeiten hart daran, so einen Job zu bekommen. Und ich bin nicht so eitel, dass ich sage, ich bin hübscher als die anderen. Ich hatte Glück."

Die Mega Models Agency hat Anna Ermakova bereits seit einem Jahr unter Vertrag. Die Agentur ist eine der erfolgreichsten in Deutschland. Auch Cara Delevingne und Alek Wek sind bei der renommierten Agentur unter Vertrag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).