Do, 23. November 2017

Cup in Spanien

14.01.2016 22:33

Valencia und Atletico spazieren ins Viertelfinale

Rapids Europa-League-Gegner Valencia ist erwartungsgemäß ins Viertelfinale des spanischen Cups eingezogen. Beim Erstliga-Rivalen Granada gewann Valencia am Donnerstag mit 3:0 (1:0). Nach dem 4:0-Heimsieg im Hinspiel war das Weiterkommen spätestens nach dem Führungstor des Franzosen Wilfried Zahibo in der 42. Minute besiegelt.

Paco Alcacer (63.) und Pablo Piatti (83.) per Elfmeter erzielten nach der Pause die weiteren Treffer. In der Liga ist Valencia dagegen seit acht Spielen ohne Sieg. Valencia bestreitet am 18. Februar daheim und am 25. Februar in Wien das EL-Sechzehntelfinale gegen Rapid.

Atletico Madrid erreichte mit einem 3:0-Erfolg über Rayo Vallecano die Runde der letzten acht Teams. Nach dem 1:1 im Hinspiel sorgten Angel Carrero (40.) und der erst wenige Minuten zuvor eingewechselte Franzose Antoine Griezmann mit einem Doppelpack (80., 90.) für das Weiterkommen des Liga-Spitzenreiters.

Im Viertelfinale stehen außerdem der FC Barcelona, der FC Sevilla, Athletic Bilbao, Celta Vigo, UD Las Palmas und CD Mirandes.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden