Sa, 16. Dezember 2017

Baby in Mülltonne

14.01.2016 07:15

Kleidung soll bei Suche nach Mutter helfen

Gut eine Woche nachdem eine Anrainerin ein Neugeborenes in Klagenfurt aus einer Mülltonne gerettet hat, läuft die Suche nach der Mutter weiter auf Hochtouren. Die Polizei hofft, mit Fotos von Gegenständen, die am Fundort neben dem Baby lagen, der Unbekannten auf die Spur zu kommen.

Das Landeskriminalamt sucht seit mittlerweile einer Woche fieberhaft nach der Mutter des Buben, der zurzeit im ELKI Klagenfurt medizinisch betreut wird. Da sich die laufenden Ermittlungen äußerst schwierig gestalten, hoffen die Beamten auf Hinweise aus der Bevölkerung - und zwar mit der Veröffentlichung von Fotos von Gegenständen, die zusammen mit dem Neugeborenen in der Mülltonne gefunden wurden.

Es handelt sich dabei um zwei Damen-Langarmshirts in der Größe M und L. Zudem wurden eine Stofftasche, Marke "New York", sowie ein Teil eines Vorhangs sichergestellt. Die Langarmshirts dürften mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Mutter getragen worden sein.

"Falls sich die Mutter meldet, wird ihr vom Gesetz her ein Ausnahmezustand zuerkannt. Das wirkt sich positiv auf ein Verfahren aus", heißt es seitens der Polizei: "Zudem könnte die Zukunft des Buben geregelt werden - und die Mutter könnte sich ärztlich untersuchen lassen."

Hinweise werden per Telefon unter 059133/20-333 entgegengenommen.

Video: Passantin entdeckt Neugeborenes in Mülltonne

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden