Di, 17. Oktober 2017

Out gegen Muller

13.01.2016 11:14

Dominic Thiem gibt in Sydney auf

Österreichs Tennis-Hoffnung Dominic Thiem hat unmittelbar vor den Australian Open einen Rückschlag erlitten. Der Niederösterreicher gab nach einem Erstrunden-Freilos im Achtelfinale von Sydney erstmals auf der ATP-Tour ein Match auf, beim Stand von 6:7(2), 2:2 gratulierte er dem Luxemburger Gilles Muller in deren ersten Duell zum vorzeitigen Sieg. Aufgabegrund war eine Blase am rechten Fuß.

Es gab keine Anzeichen für dieses Ende des Matches nach einer Spielzeit von 59 Minuten. "Ich habe das überhaupt nicht kommen gesehen, denn er hatte davor nicht nach dem Physio gerufen", wurde Muller auf der Turnier-Homepage zitiert. "Ich war ein bisschen überrascht. Man will nie so gewinnen." Der 32-Jährige hatte im ersten Satz ein 1:3 egalisiert und das Tiebreak dominiert. Es folgten vier glatte Aufschlagsspiele.

Thiem bleiben nun einige Tage Zeit, um die Beeinträchtigung am Fuß in den Griff zu bekommen. Am Freitag erfolgt die Auslosung für die Australian Open in Melbourne, zu Wochenbeginn stehen die Erstrundenspiele auf dem Programm. Thiem wird als gesetzter Spieler einen ungesetzten Akteur zugelost bekommen. 2015 schied der nun 22-Jährige in der ersten Runde gegen den Spanier Roberto Bautista Agut in vier Sätzen aus.

Mittlerweile steht fest, dass außer Thiem nur maximal zwei weitere ÖTV-Aktive im Hauptbewerb stehen werden. Denn am Mittwoch unterlagen die Grand-Slam-Debütanten Michael Linzer dem Australier John-Patrick Smith 4:6, 0:6 und Bastian Trinker dem Franzosen Kenny de Schepper 7:6(3), 5:7, 0:6. Der Spielbetrieb der Qualifikation war wegen Temperaturen um 40 Grad Celsius einige Zeit unterbrochen gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden