So, 20. Mai 2018

Kurioser Winter

12.01.2016 18:03

Kärnten ist beim Wetter zweigeteilt

Dieser Winter wird heuer seinem Namen alles andere als gerecht, denn Kärnten ist zweitgeteilt! Über 1800 Metern Seehöhe ist alles weiß, darunter aber grün-braun.

"Frau Holle" will heuer einfach nicht und gönnt uns nicht einmal die schöne Winterlandschaft.
Denn nach dem Regen der vergangenen Tage ist in den Tälern wieder alles grün und braun. Aber auch auf den Bergen liegt nicht so viel Schnee, wie wir es sonst gewohnt sind oder besser gesagt waren.

"Nur auf den höchsten Gipfeln, wie etwa dem Triglav in Slowenien, ist ein halber Meter der weißen Pracht zusammen gekommen", weiß ZAMG-Meteorologe Gerhard Hohenwarter: "Am Dobratsch ist theoretisch ein halber Meter gefallen, aber leider hat der starke Wind fast alles wieder verblasen."

Glück hatten zumindest die höher gelegenen Skigebiete wie die Turracher Höhe. Hohenwarter: "Die Landschaft wurde zumindest ein bisschen angezuckert." Das sieht zumindest sehr toll aus und auch das Skifahren macht so viel mehr Spaß, denn die Skipisten sind - Dank Maschinenschnee - ohnehin perfekt präpariert.

Und die Skipisten werden auch halten müssen, denn richtig viel Neuschnee ist laut Hohenwarter "überhaupt keiner in Sicht": "Eine schwache Störung wird uns streifen, aber nicht viel bringen."

Eislaufevent am Weißensee gerettet
Gute Nachrichten gibt’s hingegen für den Weißensee! Hohenwarter: "Ab Freitag wird es wieder richtig kalt."

Eismeister Norbert Jank kann jubeln, denn das Thermometer soll wieder auf minus zehn Grad fallen und die Alternative holländische Elfstädte-Tour, die größte Eissportveranstaltung der Welt, die kommende Woche startet, ist rechtzeitig gerettet.

Pech haben hingegen die Langläufer, denn viele Loipen hat der Regen zerfließen lassen...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden