Mi, 23. Mai 2018

Drogenbande entlarvt

12.01.2016 22:17

Polizei stellte Pistole von Mordversuch sicher

In der Obersteiermark flogen elf Dealer auf, die Drogen um knapp 600.000 Euro verkauft hatten. Die Polizei fand neun Hanfplantagen und stellte zudem jene Pistole sicher, mit der ein Serbe in Wien angeschossen worden war.

Dank einer tollen Teamarbeit (Landeskriminalamt - Außenstelle Niklasdorf, Suchtgiftgruppen Bruck-Mürzzuschlag, Murtal) kamen Fahnder bei Bruck einem - mittlerweile verstorbenen - Bordellbetreiber auf die Spur, der einen Drogenhandel in großem Stil betrieb. Dazu kamen Erpressung und Menschenhandel.

17 Kilo in sechs Monaten verkauft
Der 52-Jährige und seine Komplizen (im Alter von 26 bis 42 Jahren) belieferten 70 Konsumenten mit 38,7 Kilo Marihuana, 2,1 Kilo Kokain, Ecstasy und Speed. "In nur sechs Monaten wurden 17 Kilo Marihuana verkauft", berichtet ein erhebender Beamter.

Größte Indoor-Anlage der Steiermark entdeckt
Im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag stellten Fahnder neun Indoor-Anlagen sicher, davon in Wartberg die bisher größte derartige illegale Pflanzenzucht in der Steiermark. Ein Techniker (42) hatte den dritten und vierten Stock eines Industriegebäudes gemietet und ein Areal für 250 Pflanzen eingerichtet. Eine weitere Anlage befand sich in Bruck. Allein von dort wurden 8,7 Kilo Marihuana verkauft.

Waffe eines Gewaltverbrechens sichergestellt
Bei den intensiven Erhebungen stellte sich heraus, dass der Kopf der Bande mit Tschetschenen zusammenarbeitete, die ausständige Gelder eintrieben, Suchtgift beschafften und damit dealten. In Kapfenberg stellte die Polizei in der Wohnung eines Verdächtigen eine Pistole, Kaliber neun Millimeter, sicher, die er für einen Unbekannten aufbewahrt hätte.

Wie Experten feststellten, war aus dieser Pistole am 23. Februar 2015 in Wien-Liesing um 18.30 Uhr einem Serben (31) in den Kopf geschossen worden. Der Täter konnte unerkannt flüchten, das Opfer überlebte. Ein Familienstreit dürfte das Motiv gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden