Di, 17. Oktober 2017

Wieder Mitte 30?

12.01.2016 08:43

Brad Pitt glattgebügelt bei den Golden Globes

Botox, chemische Peelings, Filler: Was bei den Hollywood-Damen vor der Award-Saison schon zur Beauty-Routine gehört, hat längst auch die Herrenwelt erreicht. Das neueste Opfer des Jugendwahns: Brad Pitt. Bei den Golden Globes zeigte sich der Schauspieler mit glattgebügelter Miene.

Irgendwie erinnerte Brad Pitt am Sonntagabend ein bisschen an sein Film-Alter-Ego in "Der seltsame Fall des Benjamin Button". In dem Streifen altert der Protagonist rückwärts - ein Fall, der auch im wahren Leben auf den 52-Jährigen zuzutreffen scheint.

Denn als der Ehemann bei der Verleihung der Golden Globes am Wochenende an der Seite von Hollywood-Hottie Ryan Gosling die Bühne enterte, war fast nicht zu erkennen, dass zwischen den beiden Stars unglaubliche 17 Jahre Altersunterschied herrschen. Faltenlos, straff und unglaublich verjüngt überraschte Pitt an diesem Abend nicht nur seine Kollegen aus der Filmbranche.

Auch auf Twitter sorgte Brad Pitts neuer Look für jede Menge Gesprächsstoff. Ein User etwa schrieb: "Welcher Zaubertrank, welche Lotion oder welcher magische Hexendoktor Brad Pitt so jung aussehen lässt - ich will es!"

Und ein anderer kommentierte lapidar das Augenscheinliche: "Brad Pitt ist plötzlich wieder Mitte 30."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden