Mi, 23. Mai 2018

Klagenfurt

11.01.2016 16:45

Autos aufgebrochen: Polizei nahm Jugendliche fest

Eine Serie von Autoeinbrüchen hat die Klagenfurter Polizei auf Trab gehalten. In der Nacht auf Montag gingen den Ermittlern vier Jugendliche ins Netz. Die Burschen hatten im Bereich des Klinikum-Parkplatzes die Seitenscheiben bei geparkten Fahrzeugen eingeschlagen. Die Ermittlungen sind noch im Laufen.

Rund um die Weihnachtsfeiertage waren in Klagenfurt unzählige Autos geknackt worden. Immer wurden eine oder mehrere Scheiben bei den Fahrzeugen eingeschlagen. Dabei erbeuteten die Unbekannten alles, was sie zusammenraffen konnten, wie zum Beispiel ein Navi, ein Messer, eine Sonnenbrille, ein Mobiltelefon oder verschiedene Musik-CDs.

In der Nacht auf Montag wurden dann erneut Autos aufgebrochen - diesmal waren die Täter auf dem Parkplatz des Klinikum Klagenfurt sowie in der Feldkirchner Straße unterwegs. Ein Zeuge hat die Burschen beobachtet und schließlich die Polizei alarmiert.

Die Jugendlichen dürften einer ganzen Clique angehören, die seit Monaten immer wieder kleinere Einbrüche verübt. Neben Autos steigen die Burschen auch in Gastlokale sowie Kioske ein. Die Ermittlungen sowie die Einvernahmen der Polizei sind noch im Gange.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden