Fr, 20. Oktober 2017

Willkommensfeier

10.01.2016 18:55

Österreicher bleiben nach Terrorangriff in Ägypten

Blumen und Cocktails hat es am Sonntag für das überfallene niederösterreichische Ehepaar im Hotel Bella Vista in Hurghada am Roten Meer gegeben. Wilhelm und Renate W. (72) waren bei einem Terrorangriff von zwei Messerstechern attackiert und verletzt worden. Die Pensionisten setzen ihren Urlaub jetzt trotzdem fort.

"Ich bin überwältigt von der Freundlichkeit und Gastfreundschaft, die uns hier in Ägypten entgegengebracht wird", sagt Renate W. (72) im Gespräch mit der "Krone". Wie berichtet, wurde die Pensionistin aus Niederösterreich in der Hotellobby des Bella-Vista-Resorts von einem Attentäter mit einem Messer attackiert. Dabei erlitt sie Verletzungen am Rücken und musste im Nile Hospital behandelt werden.

Als sie am Sonntagnachmittag aus dem Spital entlassen wurde und zurück in ihre Unterkunft am Roten Meer kam, traute sie ihren Augen kaum: "Mein Mann und ich wurden von einer ägyptischen Musikkapelle empfangen, das Hotelpersonal hat uns herzlich willkommen geheißen und groß aufgetischt", so die Kritzendorferin.

Das Ehepaar denkt nun auch gar nicht daran, den Urlaub abzubrechen, und verweilt noch bis zum Ende des Monats in dem Resort, in dem es bereits zum sechsten Mal wohnt.

Video: Der Anschlag auf das Hotel

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).