Fr, 17. November 2017

Winterurlauber

10.01.2016 10:54

98 Landungen am Salzburg Airport

Jene Salzburger, die in der Nähe des Flughafens in Maxglan wohnen, sind es mittlerweile gewohnt: Die starken Verkehrstage gehen wieder los. Seit 26. Dezember starten und landen an 12 bis 14 Samstagen die Flieger gefühlt im Minutentakt. Chartermaschinen aus Nordeuropa bringen die Winterurlauber an die Berge.

"Touristen aus Skandinavien, Russland, England, Deutschland, Ukraine und Finnland schätzen die gut ausgebaute Pistenregion und das Rundum-Sorglos-Paket. Sie buchen Transfer, den Flug, das Hotel und die Aprés-Ski-Party in einem. Das lockt Skifahrer eben zu uns", weiß Alexander Klaus vom Salzburg Airport, der die besonders enge Zusammenarbeit mit Salzburgs Land Tourismus betont. Am Samstag standen auf dem Flugplan 98 landende und 100 abfliegende Maschinen. Aber: "Planzahlen weichen immer von Ist-Zahlen ab. Bis 23 Uhr kann sich viel ändern, etwa wenn sich Charterketten zwar anmelden, aber kurzfristig nicht kommen", betont Klaus.

Spitzen im Februar erwartet
Die Rekordtage an Flugverkehr im Vorjahr waren am 14. und am 21. Februar mit 100 Starts und 101 Landungen. Auch heuer soll sich’s wieder Mitte Februar abspielen: Geht es nach dem Plan, werden am 13. und am 20. Februar die Spitzentage mit 115 Landungen und 116 Starts erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden